Basketball Baden-Württemberg Deutscher Basketball Bund SG S.E.K. Kirchheim Knights

VfL1 – Zweite Halbzeit kostet ein gutes Ergebnis

Am vergangenen Samstag stand in der Sporthalle Stadtmitte das Spiel gegen das Topteam aus Heilbronn an. Nachdem schon vor dem Spiel klar war, dass die Kirchheimer unter dem Korb bei diesem Spiel unterbesetzt sein werden, wurde in den letzten Trainingseinheiten Wert auf eine schnelle Offense und schnelles Umschalten, gelegt.

Dieser Plan sollte auch in der ersten Halbzeit gut aufgehen. Mit schnellen Angriffen und guten Eins-Eins Aktionen konnten die Kirchheimer in Führung gehen. Ende der ersten Halbzeiten hatten die Heilbronner doch schnell drei erfolgreiche Dreier gegen die Zone versenkt. Trotz der Dreier und dem guten Zusammenspiel gegen die Zonenverteidigung, konnten die Mannen von Trainer Dominik Eberle mit einer Führung in die Halbzeit gehen (37:34).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit stellten die Kirchheimer auf unterschiedlichen Verteidigungssysteme um, um das Zusammenspiel der Heilbronner zu stören. Allerdings trafen diese von der Dreierlinie wie sie wollten. Alleine acht erfolgreiche Dreipunktwürfe in der zweiten Halbzeite zogen den Kirchheimer den Zahn. Selbst einer der besten Dreierteams der Liga, wollte an diesem Samstagnachmittag leider nichts fallen und somit verlor man verdient mit 65:81 gegen ein spielerisch und körperliches starkes Heilbronn. „Heute müssen wir uns zugestehen, dass die abgerufene Leistung nicht gereicht hat, um gegen ein Topteam der Oberliga mithalten zu können. Wir müssen schnell die Schlüsse aus der Niederlage ziehen, damit wir die restlichen drei Spiele der Hinrunde erfolgreich gestalten können“, so der Kirchheimer Trainer Eberle.

Es spielten:
Ahart (7), Auerbach J. (5) , Auerbach T. (4) ,Failenschmid N. (n.e.), Fischer K. (21), Haziri L. (n.e.), Haziri M. (8), Palmiri T. (5), Paqarada E. (0), Stief A. (0), Strickland D. (10), Tomasevic R. (5)