Basketball Baden-Württemberg Deutscher Basketball Bund SG S.E.K. Kirchheim Knights

U18 SEK Oberliga | Herr im Haus der Konstanzer

Coach B. Wenzel hatte es heute genau zweimal schwer die richtigen Worte zu finden. Zunächst war es nicht gelungen mit der richtigen Körpersprache und Einstellung zu starten. Obwohl die Spielgemeinschaft Stuttgart Esslingen Kirchheim sofort in Führung gegen Konstanz ging wurde man in der Verteidigung viel zu einfach geschlagen. Die Trefferquote ließ zu wünschen übrig. Die mahnende Ansprache zur Viertelpause zeigte umgehend Wirkung und so schlug die gnadenlose Punktemaschine der SEK mit 32 Treffern im zweiten Viertel zu. Beim Halbzeitstand von 50:19 war Konstanz vermutlich bereits völlig desillusioniert.

Die Konstanzer zeigten großen Sportsgeist, gaben sich nicht auf und verloren im dritten Viertel zunächst nur 8 Punkte, bevor sie dann im letzten Viertel weitere 41 Punkte kassierten. Nur 10 magere Treffer ließ die starke Defensive der SEK in dieser Phase zu. Nachdem die Spielzeit vollständig abgelaufen war, beim Blick auf eine sichtlich gut gelaunte Mannschaft fehlten Coach Wenzel jetzt kurz die Worte. Bei einem Sieg in dieser Deutlichkeit (116:46) fällt es schwer Kritikpunkte oder Verbesserungspotentiale zu finden. Um so leichter fiel heute das Lob seiner Mannschaft: „Wir haben heute über lange Phasen eine sehr starke Defensive gespielt und nur 46 Gegentreffer zugelassen. Anfangs sind wir einen Tick zu unkonzentriert ins Spiel gegangen. Gegen stärkere Gegner gerät man so auch mal schnell ins Hintertreffen und muss sich dann wieder hart ins Spiel zurückkämpfen. Die Jungs haben den Schalter aber rechtzeitig umgelegt.“

Die Mannschaft startet die kommende Woche zunächst mit einem trainingsfreien Tag und hofft, dass das nicht das letzte Spiel im Jahr 2021 war. Falls doch, dann bleibt es jedenfalls in bester Erinnerung.

Es spielten:
Nil Failenschmid Clavera, Léo König, Aloïs Mounier, Thomas Negga, Edolind Paqarada, Ben Pfäffle, Giuseppe Seggio, Alexander Stief, David Volz