Basketball Baden-Württemberg Deutscher Basketball Bund SG S.E.K. Kirchheim Knights

Saison 2019/2020 offiziell beendet

Nach   Beschluss   der   Sport-   und   Jugend-Ausschüsse   des Basketball-Verbands   Baden-Württemberg   (BBW)   steht   jetzt fest: Alle Runden sind beendet, es gelten die Tabellenstände vom 12. März.

Spielbetrieb: Die   Entscheidung   im   Baden-Württembergischen Basketball, fielen für den Senioren-Bereich und die Jugend identisch aus: Keine Spiele  mehr, keine Absteiger, dafür Meister  und Aufsteiger, der Stand vom 12. März 2020 wird als Abschluss-Tabelle gewertet.

Für die Kirchheimer Basketballer bedeutet das im Detail:  Die Erste  belegt als Aufsteiger den respektablen vierten Platz in der Oberliga und wird in der kommenden Saison erneut in der höchsten württembergischen Liga spielen. VfL4 hat   eine   großartige   Saison   abgeschlossen, das   Team   von   Niko Aslanidis führte von Anfang bis Ende die Tabelle und blieb mit 14 Siege bei nur einer Niederlage souveräner Tabellenführer der Kreisliga. Die Dritte mit Uli Tangl als Spielertrainer hat abermals eine respektable Saison aufs Parkett gelegt und 5 Siege nach Hause gebracht. Unser   Jüngstes   Herrenteam, VfL2, hat   in   der   Saison   einiges an Erfahrungen dazugewonnen. Für viele das erste Jahr im Herrenbereich, war die Saison von Trainerwechsel und einigen Verletzungen gezeichnet. Die Jungs (jungen Erwachsenen) können in der kommenden Saison zeigen, dass sie angekommen sind.

Die Erste
VfL2
Die Dritte
VfL4

Die Jugendmannschaften haben seit September einiges an Zuwachs bekommen. Damit konnten wir in diesem Jahr die Minis (6-8) von der U10 Mannschaft trennen und ein separates altersgerechtes Training anbieten. „Wir brauchen eine konstante Mannschaft, die miteinander als Team zusammenwachsen kann“‘ – sagte Headcoach Davide schon am Anfang der Saison. Die u10 ist zu einer starken Einheit zusammengewachsen und wir waren sicher, dass die Jungs   beim   Minis-Turnier   in   Malmsheim   zeigen könnten was sie gelernt haben. Leider kam auch hier Corona dazwischen. Die u12 Mannschaften wurden aufgeteilt in zwei Teams. Beide Teams mit den Coaches Sarah,   Tizi   und   Martin,   haben   ihre Erfolge feiern können. Im Januar konnten wir mit einigen Kindern beim Dreikönigs-Turnier in Würzburg punkten. Es war für viele Kids der erste Kontakt zum Internationalen Basketball, der mit Sicherheit in Erinnerung bleiben wird.

U10
U12_1
U12_2

Unsere u14 Mannschaft verdient sich ein besonders Lob, weil unsere Jungs   als   Tabellenerster   die   Bezirksliga   (Nord,   Alb   Bodensee) abgeschlossen haben. Beim Beginn der derzeitigen Situation, steckten sie inmitten  der Vorbereitung für das Final Four. Coach Stefos Mannschaft hätte dabei gute Chancen gehabt den Titel Bezirksmeister nach Kirchheim zu holen.  Die   stark   zusammengewachsene U16 Mannschaft   hat   in   der Bezirksliga eine durchgängig konzentrierte Leistung erbracht. Die Jungs spielen schon länger unter der Leitung von Uli Tangl zusammen und mit der Zeit zeigt sich auch ihr verbessertes Zusammenspiel.

U14
U16

​Somit ist unsere Saison nun auf ungewöhnliche Art und Weise beendet. Aber wir freuen uns deshalb umso mehr auf die Neue.

Die Mannschaften werden, nach Jahrgängen aufgeteilt, am 09./10. Mai umgestellt und   die   Kinder   und   Herren   Mannschaften   lernen   Ihren   neuen Coaches erst mal virtuell kennen. ‚Wir starten jetzt mit der neuen Saison!‘   –   sagte Desmond Strickland,  der   schon   seit   Wochen darauf wartet die Teams als neuer Jugendkoordinator mit Tat und Drang zu unterstützen.   Zuerst,   aufgrund der Kontakteinschränkung,   mit der beliebten TappaKirchheimChallenge: Diese läuft bereits seit Anfang April und geht nun noch bis Ende Mai.  Es gibt Videos für Minis und Maxis von allen unseren Coaches. Und nun kommen noch weitere sportliche Aufgaben dazu.  Kondition und Athletiktraining gibt’s ab nächster Woche. Egal wie, wir bleiben dran und lassen euch nicht hängen.

Alsbald dann die Kontaktregelungen gelockert werden und wir wieder mit Einzel- bzw. Kleingruppentraining starten können melden wir uns bei euch. Und für die neue Saison suchen wir nach wie vor einen FSJler der Tiziano „beerbt“ und einige seiner Aufgaben übernehmen kann. Wer jemanden kennt, gerne bei uns melden oder bei Tizi mal nachhaken was so auf euch zukommen kann. Wir freuen uns auf dich!

Und so verabschieden wir uns mit folgenden Worten von 2019/2020: „Unerwünschtes Ende zu einer sehr erfreulichen Saison!“